Lauenen

Kirche Lauenen

Kirche Lauenen

Um 1520 wurde die reformierte Kirche Lauenen, ehemals St. Petrus, im spätgotischen Stil unter Einbezug des Vorgängerbaus errichtet. Eine gewalmte Leistendecke mit Masswerkblenden und Flachschnitzereien ragt über die Saalkirche, im eingezogenen polygonalen Chorabschluss ist ein Sterngewölbe zu sehen. Zur Innenausstattung gehören ein Netzrippentaufstein aus dem 18. Jahrhundert, ein Chorgestühl mit Schablonenmalereien und eine Renaissancekanzel. Seit 1953 schmücken Glasmalereien von Leo Steck die Masswerkfenster im Chor.

Baujahr | 1520

Architekt |

Politische Gemeinde | Lauenen

Kirchgemeinde | Lauenen

Webseite Kirchgemeinde

Adresse | Im Dorf

Koordinaten | 46.424700, 7.320979

Google Maps | Swisstopo

Öffnungszeiten |
Durchgehend geöffnet

  • Kunstführer durch die Schweiz, hg. von Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern 2006-2012, Bd. 3, S. 480.
zurück