Grafenried

Kirche Grafenried

Kirche Grafenried

Die einfache Saalkirche mit dreiseitigem Schluss und Frontturm wurde 1747 unter Mitwirkung von Paulus Nater auf einem Moränenrücken errichtet. Der Turm wurde 1952 von Peter Indermühle hinzugefügt. Aus dem Baujahr stammen der Stuhl des Landvogts von Fraubrunnen mit geschnitztem Rokokowappen sowie die Bauornamentik und der von Jakob Gerber geschaffene Taufstein. Die erste Orgel wurde im Jahr 1886 eingeweiht. Die drei neuen Chorfenster von Max Brunner mit biblischen Motiven wurden 1963 eingesetzt.

Baujahr | 1747

Architekt |

Politische Gemeinde | Grafenried

Kirchgemeinde | Grafenried

Webseite Kirchgemeinde

Adresse | Bei der Kirche

Koordinaten | 47.084130, 7.516924

Google Maps | Swisstopo

Öffnungszeiten |
Durchgehend geöffnet

  • Kunstführer durch die Schweiz, hg. von Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern 2006-2012, Bd. 3, S. 378.
zurück